• Home
  • Aktuelles
  • Tourplan
  • Projekte
  • Booking
  • Online-Shop
  • Smartphone-APP
  • Newsletter
  • Impressum
  • Datenschutz
  • Ski King Logo

    Danny Wuenschel – Signifier the Nashville Recordings Season 1 – EP

    image1

    Danny Wuenschel – Signifier the Nashville Recordings Season 1 – EP

    EUR 8,00

    Am Lager – 25 verfügbar

    Art.-Nr.: 4011
    Kategorie: .
    Danny Wuenschel – „SIGNIFIER – the Nashville Recordings Season I“
    Danny Wuenschel; Guter Freund fantastische Musiker!!!
    Bekannt von: Danny and The Wonderbras (Ski-King and the Wonderbras), Truck Driving Man and the Flying Mosquito Brothers
    er ist auch bei The Reverend Andrew James Gang und Ski’s Country Trash neuelich eingestiegen!

    Nach dem Erfolg seines Solo-Debüts „Lonesome Road“, welches 2017 mit dem Deutschen Rock & Pop Preis für das beste Country-Album des Jahres ausgezeichnet wurde, legt Deutschlands Country-Sänger Nummer Eins kurz vor Jahresende mit einer Veröffentlichung nach, die es in sich hat: „SIGNIFIER (zu deutsch: der Vorbote) – the Nashville Recordings – Season I“.
    Und dem Titel wohnt bereits die Erklärung inne:
    Danny Wuenschel ging für diese Recordings in das SOUND EMPORIUM STUDIO, eines der berühmtesten und gefragtesten Studios in Nashville, in dem seit 1969 nicht nur einige seiner Heroes wie Johnny Cash, Willie Nelson, Waylon Jennings oder Kenny Rogers ihre großen Platten aufgenommen haben, sondern in dem auch heute noch – tag aus, tag ein – moderne Acts wie Jason Isbell, Kacey Musgraves, oder Jamey Johnson Americana-Geschichte schreiben. Und in diese Riege möchte sich Danny Wuenschel mit dieser EP einreihen, im Bewusstsein, dass dies vom Standort Deutschland aus eine ziemliche Herausforderung darstellt. Es ist eine amerikanische Produktion! Das wird beim Hören unmittelbar und zweifelsohne klar. Die Auswahl der Songs, des Studios und der Beteiligten verleihen diesen Aufnahmen den Sound und den Spirit, welcher einfach nur in Amerika, nein, einfach nur in der Stadt NASHVILLE einzufangen ist. Produziert wurden die Sessions von Thomm Jutz, einem Singer-Songwriter, Gitarristen und Produzenten, der ursprünglich aus der Nähe von Offenburg stammt, aber seit 2003 in Nashville lebt und sich dort einen Namen in der Studio-Szene gemacht hat. Er war es auch, der dieses „A-Team“ zusammen stellte, die Danny Wuenschels Songs auf diesen Aufnahmen veredeln. Für gewöhnlich arbeiten die Musiker mit den großen Acts der Country-Szene wie Alan Jackson, Kenney Chesney oder Chris Young zusammen, mit einer Ausnahme: Am Schlagzeug sitzt Torsten Neumaier, der ihn schon seit den Tagen ihrer gemeinsamen Band „Danny and the Wonderbras“ begleitet. Drei der fünf Stücke auf „SIGNIFIER“ sind Eigenkompositionen, darunter „folky“-angehauchtes Material wie „To Know He Knows“ oder „The Door Is Always Open“, sowie der Song „Pullman City“ der hörbar noch aus seiner Rock’n’Roll-Zeit mit den „Wonderbras“ stammt, ähnlich wie das von der „Ameripolitan-Legende“ Dale Watson adaptierte „I Lie When I Drink“, welches mittlerweile zum Kulthit auf Danny’s Livekonzerten mutiert ist und die Veröffentlichung seiner Version längst überfällig. Mit dem Honky Tonk-Cover, „Million Dollar Memories“ verneigt sich Danny vor dem „Outlaw-Badboy“ David Allan Coe.  
    SIGNIFIER – dieser „Vorbote“ mit seinen fünf Stücken lässt den Hörer in gespannter, freudiger Erwartung, Zeuge zu werden was da 2019 noch kommen mag… etwas Größeres!!!